Mini-posterior Zugang

Mini-posterior Zugang bei der Operation am Hüftgelenk

MIS posterior / Mini posterior ist der minimal-invasive hintere Zugang zum Hüftgelenk, der durch die Weiterentwicklung des klassischen hinteren Zuganges heutzutage nicht nur minimal-invasiv, sondern auch maximal-effektiv angewendet wird. Der hintere Zugang wird weltweit am häufigsten durchgeführt und ist in der Revisionsendoprothetik der Goldstandard. Beispielsweise basieren alle guten Daten zum Oberflächenersatz an der Hüfte auf diesem Zugang. Er zeichnet sich durch eine besonders schnelle Regenerationszeit aus, da die für die Beweglichkeit und Sicherheit notwendige Muskulatur nicht beeinträchtigt wird, auch nicht durch Dehnung oder Zug, wie dies bei anderen „minimal-invasiven“ Zugängen der Fall sein kann. Kosmetisch ist er sehr günstig, da die Narbenbildung nicht durch Falten in der Leiste beeinträchtigt wird und weil die Narbe durch die Unterwäsche oder sogar auch durch die Bikini-Hose verdeckt werden kann.

Mehr zu möglichen Zugängen hier.

Download Broschüre

Copyright © 2020 – Dr. med. Raimund Völker